Fertigschläger Bälle Tische Netze Hüllen
Donic Andro Joola Tibhar Nittaku Yasaka Stiga Imperial Friendship TSP Dr. Neubauer

Tischtennisbeläge

Es gibt für jeden Spieler geeignete Tischtennisbeläge (Defensiv, Allround oder Offensiv). Nach längerer Spielzeit entwickelt sich Ihr persönlicher Spieltyp.

Einsteigern empfehlen wir zuerst einen Allround Belag zu benutzen.

Die Belagfarben des Schlägers müssen jeweils rot und schwarz sein. Die verschiedenen Tischtennisbeläge haben natürlich auch unterschiedliche Eigenschaften.


Noppen innen Tischtennisbeläge (Sandwich)

Noppeninnen Tischtennisbelag
  • ermöglichen ein variationsreiches Spiel, da insbesondere Rotationswechsel besser möglich sind (Topspin, Sidespin, Unterschnittball).
  • die schnellsten Ballwechsell können mit diesem Belag gespielt werden
  • am häufigsten auftretende Form von Tischtennisbeläge. (Timo Boll spielt den Noppen innen Belag "Tenergy 05")

Anti Tischtennisbeläge

Anti Tischtennisbelag
  • relativ weicher und grober Schwamm
  • sprödes, hartes Gummi
  • kleine, kurze Noppen innen
  • Anti-Topspin Effekt: Spin wird umgekehrt (Topspin --> Unterschnitt)

Kurze Noppen außen Tischtennisbeläge

Kurze Noppen Tischtennisbelag
  • Noppen sind hart
  • relativ rotationsunempfindlich
  • schnelle Schüsse sind möglich
  • gut geeignet für Spieler, die mit den Aufschlägen des Gegners Probleme haben

Lange Tischtennis Noppenbeläge

Lange Noppen Tischtennisbelag
  • Noppen sind weicher als bei einer kurzen Noppe
  • noch unempfindlicher gegenüber gegnerischem Spin (da wenig Kontaktfläche und wacklige Noppen)
  • oft sind geschlagenen Bälle für den Gegner schwer berechenbar (Störeffekt)
  • wenig Probleme mit Aufschlägen des Gegners

Tischtennisbeläge Frischkleben

frischgeklebte Tischtennisbeläge
  • Frischkleben wurde in etwa der 1980er-Jahre eingeführt
  • Eigenschaften zwischen fertigen und einem frischgeklebtem Schläger unterscheiden sich enorm
  • Frischkleben ermöglicht ein schnelleres Tempo und einen höheren Spin-Effekt der Tischtennisbeläge
  • Tischtennisbeläge sind nicht fest mit dem Holz verbunden, sondern "schwimmen" auf diesem
  • Sound wird durch den Kleber verstärkt
  • durch den Kleber wird nicht nur die Kontrolle des Schlägers, sondern auch die Haltbarkeit des Belags verringert
  • wir empfehlen Ihnen den Belag nach dem Spielen abzunehmen, damit dieser sich entspannen und seine normale Form zurückerlangen kann
  • da der Schläger durch das Kleben wesentlich schneller wird, verschlechtert sich die Kontrolle.Mehrmaliges Training ist nötig und eventuell auch eine Umstellungen in der Technik ist vorzunehmen
  • nach den Olympischen Spielen 2008 von Peking ist das Frischkleben von der ITTF nun offiziell verboten! Grund: die entstehenden Dämpfe sind gesundheitsschädlich.


Wie klebt man einen Schläger, was brauche ich?

  • Sie brauchen zu allererst: 2 Tischtennisbeläge, Kleber bzw. Frischkleber, einen Pinsel, eine Andruckrolle, eine Schere bzw. eine scharfe Klinge und natürlich ein Holz, auf das der Belag geklebt wird
  • streichen Sie Kleber mit dem Pinsel auf den Tischtennis Belag, Sie brauchen nicht sparsam sein, der Belag saugt einen gewissen Anteil an Kleber vollständig auf
  • lassen Sie den Belag etwa 4-7min liegen, während dessen streichen Sie etwas Kleber auf Ihr Holz
  • legen Sie nun Ihren Belag vorsichtig auf Ihr Holz und rollen Sie ihn gleichmäßig mit einer Andruckrolle auf das Holz
  • nehmen Sie die Schere oder eine scharfe Klinge, dann schneiden Sie Reste des Belags vorsichtig ab
  • für das optische Erscheinungsbild und den besseren Halt der Tischtennisbeläge empfehlen wir ihnen noch ein Kantenband
  • ihr Schläger ist nun nicht nur fertig, sondern hoffentlich auch eine "Rakete"!!

Tuning

  • Tischtennis ist eine der schnellsten Sportarten, um diese Sportart noch schneller zu machen wurden die Schläger bisher immer frischgeklebt
  • doch da das Frischkleben des Schlägers ab Saison 2008/2009 verboten ist, wurde das Tuning von Tischtennisbeläge angeboten
  • Sound und das Spielgefühl sollen wie beim Frischkleben sein, nur dass das Tuning VOC-frei ist (wie von der ITTF vorgeschrieben)
  • im Gegensatz zum Frischkleben soll der Effekt von 14 Tagen bishin zu einem Monat anhalten
  • bei dem Tuning wird ebenfalls der Schwamm des Belags mit dem Tuningprodukt behandelt
  • jedoch soll das Tuning wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als der Frischklebevorgang
  • getunte Tischtennisbeläge werden dann nach gewisser Zeit mit einem VOC-freien Kleber auf das Holz geklebt
  • Tibhar Clean Tuning ist das verbreiteste und nach Insider-Meinungen beste Tuningprodukt
  • die ITTF hat mit sofortiger Wirkung nun auch das Tuning verboten. Grund: in einigen Tunern wurden ebenfalls (gesundheits-)schädliche Substanzen gefunden


Mein persönlicher Tischtennis Belag

Um für sich den richtigen Tischtennis Belag zu finden, sollte man sich folgendes fragen!

  • Was habe ich für ein Spielsystem?
  • Wie mache ich die Punkte im Spiel?
  • Was ist meine bessere Schlagseite - ist eine besonders herausragend bzw. besonders schwach?
  • Wieviel Geld möchte ich für Tischtennisbeläge ausgeben...?
Copyright © 2008 - 2016 by Tischtennis-World.de | Impressum